Kooperation Daimler BMW autonomes Fahren

Strategische Kooperation: BMW und Daimler bündeln Kräfte für autonomes Fahren

 

Im weltweiten Wettlauf um automatisiertes Fahren entsteht eine neue Allianz: Wie die die Daimler AG und die BMW Group in einer gemeinsamen Pressemeldung bekanntgaben, bauen die beiden Konzerne beim Thema `autonomes Fahren´ auf Zusammenarbeit.

So soll der erste Schritt der Kooperation darin bestehen, Fahrassistenzsysteme für das automatisierte Fahren auf Autobahnen und für automatisiertes Parken zu entwickeln und perfektionieren. Nach eigener Aussage streben beide Hersteller eine „langfristige und strategische Kooperation“ an, um die nächste Stufe schon vor 2025 verfügbar zu machen. Die gemeinsame Entwicklung soll über eine skalierbare Architektur mehrere Automatisierungsstufen bis Level 4 umfassen. Beide Unternehmen wollen darüber hinaus den Kooperationsumfang weiter ausdehnen.

Die Zusammenarbeit zweier Technologieführer beschleunige laut Klaus Fröhlich, Mitglied des Vorstands der BMW AG, die Verbreitung der Technologie für das autonome Fahren. So gehe es anstelle von individuellen Insellösungen um ein zuverlässiges Gesamtsystem, das Kunden einen spürbaren Nutzen bringe, wie Ola Källenius, Vorstandsmitglied der Daimler AG für Konzernforschung und Mercedes-Benz Cars Entwicklung, betont.


Bildrechte: © 2019. Daimler AG. und Copyright BMW AG