Pressemeldungen

Hier stehen für Sie Pressemitteilungen unserer Kunden zum Download bereit. Für das Anzeigen der Pressemitteilungen benötigen Sie einen PDF-Reader (z.B. Adobe Acrobat Reader).

Nutzungshinweis: 
Die hier eingestellten Presseinformationen dienen der freien Veröffentlichung für journalistische Zwecke. Jede anderweitige Nutzung bedarf der ausdrücklichen Zustimmung der TEXT-COM GmbH bzw. ihrer Kunden. Bei einer Veröffentlichung würden wir uns über einen kurzen Hinweis und gegebenenfalls ein Belegexemplar freuen. Vielen Dank.

 

15. August 2019

Röchling Automotive ist „Wertvoller Arbeitgeber“

Die Wirtschaftswoche hat Röchling Automotive am Standort in Peine (Niedersachsen) zum „wertvollen Arbeitgeber für das Gemeinwohl 2019“ in der Region Nord ausgezeichnet. Grundlage ist eine vom Wirtschaftsmagazin in Auftrag gegebene Umfrage unter den Menschen in der Umgebung des Standorts. Dabei bewerten die Bewohner verschiedener Regionen Deutschlands, welche Unternehmen besonders wertvoll für das Gemeinwohl ihrer Region und somit „wertvolle Arbeitgeber“ sind. Röchling Automotive in Peine belegte den 4. Platz von insgesamt 19 bewerteten Unternehmen im Landkreis.

„Ich freue mich über diese tolle Auszeichnung und bedanke mich bei allen Mitarbeitern, die zum guten Image von Röchling Automotive im Landkreis Peine beigetragen haben“, sagt Pia Palmu, Global HR Director, Röchling Automotive. „Es ist eine große Ehre für uns, den Menschen in der Region ein wertvoller Arbeitgeber für das Gemeinwohl zu sein.“

Download

14. August 2019

Vom Virtuellen zur Realität: Zwei VI-grade-Fahrsimulatoren für Applus+ IDIADA

Simulatoren sind ein elementares Werkzeug für die Fahrzeugentwicklung. Applus+ IDIADA hat sein neues Simulationslabor um zwei Systeme von VI-grade erweitert: Der DiM250 und ein kompakter Simulator ermöglichen virtuelle Tests, die die Entwicklungszeiten in Bereichen wie Fahrwerk, Fahrdynamik und CAV (Connected and Autonomous Vehicle) deutlich reduzieren.

IDIADA hebt damit Synergien zwischen realen Straßentests und virtuellen Testverfahren. Der Entwicklungsdienstleister bietet so die Möglichkeit, die im physischen Straßentest gewonnenen Daten direkt mit den unternehmenseigenen hochauflösenden Grafikszenarien und Straßendaten der IDIADA Teststrecken zu korrelieren.

„Der Fahrsimulator ist ein Schlüsselwerkzeug bei unseren Entwicklungsprojekten für Fahrwerk und Fahrdynamik, da er virtuelle und reale Tests miteinander verbindet“, sagte Roger Mateu, Head of Vehicle Dynamics and NVH bei Applus+ IDIADA.

Video-Link

Download

25. Juli 2019

Fahrsimulatoren: Der Schlüssel zum Erfolg in der Formel E

Mit dem Simulator auf Sekundenjagd: Bevor die Boliden auf der Strecke ihre Performance zeigen, ist viel virtuelle Entwicklungs- und Vorbereitungsarbeit notwendig. Sechs der Top 10 Teams, darunter auch die drei Siegerteams, verwenden daher VI-grades Fahrsimulatoren. Ein virtuelles Training ist der Schlüssel, um vor dem Rennen zu experimentieren und sich intensiv auf das reale Fahrerlebnis vorzubereiten.

Eine weitere spannende Saison der vollelektrischen Formel E Serie ist zu Ende: 13 Rennen mit 9 verschiedenen Siegern aus 8 unterschiedlichen Teams hielten die Spannungskurve bis zum Showdown in New York vergangene Woche konstant aufrecht. Jean-Eric Vergne, im „Big Apple“ zum zweiten Mal in Folge zum Meister der E-Serie gekrönt, holte auch für DS Techeetah den Teamtitel. Es folgten auf den Plätzen Vize-Meister Audi Sport Abt Schaeffler und Envision Virgin Racing. Alle drei Siegerteams nutzen eine Kombination aus VI-grades statischen und dynamischen Fahrsimulatoren zur Vorbereitung auf die Rennen.

Download

23. Juli 2019

Röchling Automotive eröffnet neues Werk in der Slowakei

Im Rahmen einer festlichen Zeremonie feierte Röchling Automotive die Neueröffnung seiner Produktionsstätte im slowakischen Kočovce, in der Nähe von Nové Mesto nad Váhom. Mit dem neuen Werk bedient das Unternehmen die gestiegene Nachfrage nach seinen Technologien und baut zugleich die Lager- und Fertigungskapazitäten weiter aus. Die rund 80 hochqualifizierten Mitarbeiter des Standortes fertigen künftig Active Grille Shutter, Unterbodenverkleidungen, Radhausschalen und Luftfilter für die globalen Automobilhersteller Daimler, Jaguar Land Rover und PSA.

„Die Eröffnung des Werks in Kočovce ist ein wichtiger strategischer Schritt, um unseren Kunden mit lokaler Produktion zur Seite stehen zu können. Je näher wir unseren Auftraggebern sind, desto besser können wir sie unterstützen“, sagt Prof. Dr. Hanns-Peter Knaebel, Vorstandsvorsitzender Röchling Automotive. „Durch die Erweiterung unserer Kapazitäten sind wir außerdem in der Lage, unsere Aktivitäten zwischen unserem tschechischen und slowakischen Werk aufzuteilen und so die Prozesse zu optimieren.“

Download

09. Juli 2019

BorgWarners R2S® Turbolader – Kraftstoffeffizienz in neuen Dimensionen

BorgWarners zweistufig geregelter (R2S®) Turbolader kommt im neusten 2,0-Liter TwinPower Turbo-Vierzylinder-Dieselmotor der BMW Group, und damit in einem Großteil der aktuellen und künftigen Modelle sowie in alle Baureihen, zum Einsatz. Die Anwendung der innovativen Turboladertechnologie durch den deutschen Premiumhersteller unterstreicht BorgWarners Ruf als weltweit führender Anbieter von Lösungen für Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor. Die außergewöhnliche Kombination aus einem Turbolader mit variabler Turbinengeometrie (VTG) für die Niederdruckstufe und einem Wastegateturbolader für den Hochdruckbereich erfüllt die spezifischen Anforderungen des Automobilherstellers. Bei den meisten R2S-Anwendungen kommt der VTG-Turbolader in der Hochdruckstufe zum Einsatz. Im Ergebnis führt das neue System zur bestmöglichen Kombination aus Leistungssteigerung bei gleichzeitig reduziertem Verbrauch und niedrigeren Emissionen. BorgWarners Technologie unterstützt Hersteller weltweit bei der Erfüllung immer strengerer Emissionsvorschriften und in Europa beim Einhalten der Euro 6d TEMP Norm.

„Unsere führende R2S-Lösung hilft Automobilherstellern bei der Optimierung des Kraftstoffverbrauchs und Emissionsreduzierung“, sagt Joe Fadool, President und General Manager, BorgWarner Turbo Systems. „Wir beliefern die BMW Group seit 20 Jahren mit unseren fortschrittlichen Technologien. Daher freuen wir uns, einen Großteil ihrer Fahrzeuge mit unserem R2S-System auszustatten und so diese erfolgreiche Zusammenarbeit weiter auszubauen.“

Download

19. Juni 2019

Traditionsmarke ORIS ist die Zukunft: Neue Markenstrategie bei ACPS Automotive

Die ACPS Automotive Gruppe stellt mit einem strategischen Markenwandel die Weichen neu. Nach der Übernahme durch TowerBrook Capital Partners (TCP) vereint ACPS in der Marke ORIS zukünftig das Erstausrüstungsgeschäft und den Aftermarket-Bereich.

„Künftig tragen unsere Produkte den Namen der Traditionsmarke ORIS, die damit den bisherigen Spartenträger und Namensgeber BOSAL ablöst. Aus diesem Grund erhalten unsere Kunden bereits zunehmend entsprechend gezeichnete Ware“, erklärt Oliver Hill, Director Independent Aftermarket, ACPS Automotive. „Bei den meisten Fahrradträgern, Kupplungen und Zubehör haben wir diesen Wechsel bereits vollzogen. In Kürze werden die Dachträger folgen. Durch die seit März bestehende Übergangsphase ist zudem noch Lagerware mit dem ehemaligen Logo vorhanden.“

Download

18. Juni 2019

R2S® Turbolader von BorgWarner treibt die Premiumklasse an

Die Erfolgsgeschichte des zweistufigen, geregelten Aufladesystems (R2S®) von BorgWarner erreicht im Rahmen der langjährigen Zusammenarbeit mit dem deutschen Premiumhersteller Mercedes-Benz einen neuen Meilenstein. Die einzigartige Lösung verhilft der leistungsstärksten Version des Vierzylinder-Motors von Mercedes-Benz, dem OM 654, zu einer Leistung von 180 kW (245 PS). Das Design des Aufladesystems von BorgWarner wurde speziell angepasst, um die strengen Vorgaben der Abgasnorm Euro 6d TEMP zu erfüllen und gleichzeitig eine hervorragende Motorleistung zu ermöglichen. Aus diesem Grund nutzt das R2S-System eine intelligente Kombination aus einem Turbolader mit einer extrem hochentwickelten variablen Turbinengeometrie (VTG) für die Hochdruckstufe und einem Wastegate-Turbolader für die Niederdruckstufe.

„Mit seinen innovativen Technologien unterstützt BorgWarner Automobilhersteller dabei, strenge Abgasnormen zu erfüllen. Die Entwicklung umweltfreundlicherer Fahrzeuge ist Teil unserer Vision einer saubereren, energieeffizienteren Welt“, sagt Joe Fadool, President und General Manager, BorgWarner Turbo Systems. „Wir bei BorgWarner sind stolz auf unsere langfristige, erfolgreiche Zusammenarbeit mit Mercedes-Benz. Unsere hocheffiziente R2S-Turboladertechnologie ermöglicht es, aus einem viel saubereren Dieselmotor ein Höchstmaß an Leistung herauszuholen.“

Download

03. Juni 2019

VI-grade International Conference 2019

Ein voller Erfolg: VI-grade zieht eine rundum positive Bilanz zur International Conference 2019. Die Veranstaltung unter dem Motto „Bridging the gap between testing and simulation“ fand vom 14. bis 15. Mai im Congress Park in Hanau (bei Frankfurt am Main) statt.

Insgesamt 242 Ingenieure, Manager und Simulationsexperten aus über 100 Automobil- und Transportunternehmen, Universitäten und Forschungszentren aus 20 Ländern waren vertreten. Zwei Tage lang diskutierten die Besucher die neusten Simulationstrends und tauschten sich mit anderen Anwendern und Partnern über ihre Erfahrungen mit den VI-grade-Technologien aus.

Download

28. Mai 2019

BorgWarners GenV Allradkupplung fördert hochmodernes Fahrerlebnis

Kompakt-SUVs erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. BorgWarner baut seine Präsenz in diesem Segment aus und beliefert nun einen langjährigen Partner mit seiner GenV Allradkupplung (All-wheel drive, AWD). Seit Ende 2018 im Einsatz, bietet die innovative, modulare Lösung eine ideale Balance zwischen sportlicher Dynamik und verbesserter Effizienz für BMW XDrive, das in verschiedenen Fahrzeugmodellen verbaut wird, beispielsweise im aktuellen BMW X1, X2 und 2er Active Tourer sowie 2er Gran Tourer. Darüber hinaus verwenden die MINI-Modelle Countryman und Clubman das System. Dank ihres fortschrittlichen elektronischen Steuergeräts erfüllt die GenV Allradkupplung die Erwartungen des Fahrers in Bezug auf Fahrspaß, optimale Traktion und Stabilität.

„Wir bei BorgWarner freuen uns sehr, der BMW Group unsere fortschrittliche GenV Technologie zur Verfügung zu stellen“, sagt Dr. Stefan Demmerle, President und General Manager, BorgWarner PowerDrive Systems. „Mit unserer fortschrittlichen AWD-Lösung unterstützen wir unseren Kunden dabei, ein neues Level der Effizienz und dynamischen Performance zu erreichen. Das GenV System für die BMW Group verfügt über ein äußerst innovatives Ventil, das durch eine aktive Ölstandkontrolle im System Reibverluste minimiert.“

Download

23. Mai 2019

Fahrzeugentwicklung: VI-grade und Multimatic bauen Simulationszentrum

VI-grade und Multimatic bauen im Großraum Detroit, USA, das SimCenter, ein fortschrittliches Zentrum für Fahrzeugentwicklung und Fahrsimulation. Multimatic, ein weltweit führender Hersteller von Fahrdynamiksystemen, betreibt die neue Anlage in Erweiterung seiner Fahrsimulatorkapazitäten in Kanada und England. Herzstück des Zentrums ist VI-grades DiM 250 Simulator. Im dritten Quartal 2019 soll der Betrieb starten.

Das SimCenter ist auf die schnelle und kostengünstige Entwicklung von Fahrzeugsystemen der nächsten Generation ausgelegt – Funktionen wie Fahrerassistenz und autonomes Fahren inklusive. Es ermöglicht die Integration von Software (Software-in-the-Loop (SiL)) und Hardware (Hardware-in-the-Loop (HiL)) in eine umfassende virtuelle Driver-in-the-Loop (DiL)-Welt.

Download

21. Mai 2019

VI-grade and Konrad Technologies announce collaboration for new test method “DiL with Sensor Fusion Test” for Verifying ADAS/Autonomous Driving Features before Drive Tests

VI-grade and Konrad Technologies today jointly announced they will demonstrate a new test method, Driver in the Loop (DIL) with Sensor Fusion Test, at the Automotive Testing Expo Europe and Autonomous Vehicle Technology Expo 2019 in Stuttgart, Germany.

“4 years ago, Konrad Technologies and our partners pioneered Sensor Fusion HiL and demonstrated how sensor test combines with HiL tests to validate performance of multi sensor configurations with ADAS algorithms,“ said Michael Konrad, CEO of Konrad Technologies. „Radar, Camera, and Lidar sensors can be tested at sub-system and system level implementations to verify ADAS capability for automated braking, adaptive cruise control, lane departure warning and others.Today, together with the VI-grade team, we will show how the sensor test can be extended to DiL with Sensor Fusion Test so that ADAS functionality can be evaluated and optimized to a higher degree in the lab before beginning road tests.“

Download

16. Mai 2019

Erstklassiges Bordladegerät stärkt BorgWarners Führungsposition im Bereich EV-Systeme

BorgWarner stellt sein hochmodernes Bordladegerät (Onboard Battery Charger, OBC) vor und erweitert damit sein beeindruckendes Produktportfolio für Plug-in-Hybride und reine Elektrofahrzeuge. Die Lösung des Unternehmens nutzt wegweisende Siliziumkarbid-Technologie und ist führend in Bezug auf Leistungsdichte, Energiewandlungseffizienz und Betriebssicherheit. Der fahrzeuginterne OBC wandelt zum Laden der Batterien von Hybrid- und Elektrofahrzeugen Wechselstrom (alternating current, AC) aus dem Stromnetz in Gleichstrom (direct current, DC) um. Seine fortschrittliche Technologie erlaubt einen erweiterten AC-Eingangsbereich von 7,4 Kilowatt (kW), 11 kW und 22 kW Nennleistung sowie die optionale Integration einer DC/DC-Wandlerleistung von 2,3 kW bis 3,6 kW. Zudem ist der OBC mit allen aktuellen Batterien unterschiedlicher chemischer Zusammensetzung und Spannungsbereichen von 400 V, 650 V und 800 V kompatibel.

„Unser Technologiezentrum im italienischen Lugo ist zuständig für die Entwicklung der Bordladegeräte, die kompromisslos für den globalen Elektro- und Hybridfahrzeugmarkt geeignet sind“, sagte Joel Wiegert, President und General Manager, BorgWarner Morse Systems. „Wir sind stolz darauf, dass unser neuestes Angebot mit seiner Siliziumkarbid-Technologie einen maximalen Wirkungsgrad bei der Leistungsumwandlung bietet. Dies wiederum erlaubt Energieeinsparungen, wodurch wir Fahrzeugherstellern und ihren Kunden eine größere Reichweite ermöglichen.“

Download

14. Mai 2019

Weiterentwicklung des Hybrid- und Elektroportfolios: BorgWarner auf dem Wiener Motorensymposium

Beim diesjährigen Internationalen Wiener Motorensymposium setzt BorgWarner vor allem auf den aktuellen Elektrifizierungstrend und zeigt sein breites Produktspektrum, Know-how und Engagement hinsichtlich sauberer Mobilität. Anlässlich des 40. Jubiläums der Veranstaltung öffnet das Kongresszentrum in der Wiener Hofburg seine Türen dieses Jahr einen Tag früher als sonst. Von 15. bis 17. Mai 2019 präsentiert BorgWarner innovative Lösungen für Hybrid- und Elektrofahrzeuge, wie sein integriertes Antriebsmodul (integrated Drive Module, iDM) und das neue Bordladegerät (Onboard Battery Charger, OBC). Außerdem stellt das Unternehmen seine 48-Volt-Lösungen wie beispielsweise P2-Hybridmodule, den eBooster® elektrisch angetriebenen Verdichter und den eTurboTM , einen elektrisch angetriebenen Turbolader, vor. Bei einem Fachvortrag am Freitag den 17. Mai von 10:45 Uhr bis 11:15 Uhr präsentiert BorgWarner in Zusammenarbeit mit Hyundai eine Studie zu Technologien, welche die Kraftstoffeffizienz von Benzinmotoren mit Turbolader verbessern sollen.

„Jedes Jahr treffen sich beim Wiener Motorensymposium über 1000 führende Entscheider aus den wichtigsten Unternehmen der globalen Automobilindustrie – das macht es zu einer hervorragenden Plattform für die Präsentation unserer Elektrifizierungslösungen“, sagt Scott Gallett, Vice President, Marketing, Public Relations und Government Affairs, BorgWarner. „Unsere hochmodernen Technologien für Hybrid- und Elektrofahrzeuge spielen eine Schlüsselrolle für eine saubere, energieeffiziente Welt. Durch unser breit gefächertes Know-how bei der Entwicklung von Elektrifizierungslösungen können wir unsere Kunden bei der Entwicklung aktueller und zukünftiger Modelle bestmöglich unterstützen.“

Download

09. Mai 2019

BorgWarners innovative HY-VO® Kettentechnologie treibt Hybrid- und Elektrofahrzeuge an

Durch den Wandel zu hybriden und elektrischen Antriebssträngen kommt der Steuerkettentechnologie eine Schlüsselrolle zu. Mit über fünfzig Jahren Erfahrung und Erfolg bei der Entwicklung und Herstellung von HY-VO® (High Velocity Chain on Involute Profile Sprockets) Steuerkettensystemen ist BorgWarner führend bei hybriden Antriebslösungen.

„BorgWarners patentierte HY-VO Kettentechnologie hat die Kettenantriebe revolutioniert. Unser Unternehmen liefert jährlich Millionen dieser Systeme an die weltweite Automobilindustrie“, sagt Joel Wiegert, President und General Manager BorgWarner Morse Systems. „Es freut uns, dass die HY-VO Kette ein Schlüsselfaktor für Hybrid- und Elektrofahrzeuge ist. Das ist ein gutes Beispiel dafür, wie unsere langjährige Expertise einen wichtigen Teil zur Zukunft der Automobilindustrie beiträgt."

Download

07. Mai 2019

BorgWarner verkündet neues Joint Venture mit Batteriezellenhersteller

BorgWarner baut sein Elektrifizierungsportfolio und seine Systemkompetenz weiter aus. Der weltweit agierende Zulieferer von Antriebslösungen für Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor, Hybrid- und Elektroantrieb vereinbart deshalb die Gründung eines Joint Ventures mit Romeo Power Technology, einem führenden Anbieter von Batteriemodulen und Akkupacks. Das Beteiligungsverhältnis im neu gegründeten Joint Venture wird bei 60/40 liegen, wobei BorgWarner die Mehrheit erhält.

„Das Joint Venture wird nicht nur eine gute Ergänzung unseres schon heute starken Portfolios für Antriebslösungen darstellen. Zudem erwarten wir, damit die Angebotslücke zwischen Herstellern von Batteriezellen und Käufern von Hybrid- und Elektrofahrzeugen zu schließen“, sagt Joel Wiegert, President und General Manager, BorgWarner Morse Systems. „Wir sind davon überzeugt, dass wir durch unsere globale Präsenz in den Bereichen Engineering und Fertigung Spitzentechnologien schnell zur Marktreife bringen können und wir unseren Kunden so einen noch größeren Mehrwert bieten.“

Downlaod

02. Mai 2019

Innovative v19.0-Produktsuite von VI-grade

Release v19.0 steht in den Startlöchern: Die neue Version enthält wichtige Funktionen und zahlreiche Optimierungen im Bereich Anwenderfreundlichkeit. Die Neuerungen betreffen folgende Produkte: VI-CarRealTime und VI-Driver (Echtzeit-Software), VI-DriveSim (Fahrsimulationslösungen) sowie VI-Automotive, VI-Motorcycle und VI-Aircraft (vertikale Produkte).

„Ich bin sehr beeindruckt von der neuen DOE-Erweiterung (Untersuchungsmodus) des VI-CarRealTime v19. Für uns wird es eines der wichtigsten Programm-Updates sein, das jemals veröffentlicht wurde“, sagte einer der Kunden, die am Beta-Programm von VI-CarRealTime v19 teilnehmen.

Download

16. April 2019

BorgWarner präsentiert Elektrifizierungslösungen auf der Auto Shanghai 2019

BorgWarner, ein globaler Produktführer von sauberen und effizienten Technologien für Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor, Hybrid- und Elektroantrieb, stellt seine innovativen Elektrifizierungslösungen vom 18. bis 25. April auf der Auto Shanghai 2019 im Shanghai National Exhibition and Convention Center vor. Die Vision des Unternehmens von einer sauberen energieeffizienten Welt passt zum Motto der Messe „Creating a Better Life“. Zu BorgWarners Ausstellungsstücken gehören branchenführende Elektrifizierungslösungen wie das vollintegrierte elektrische Antriebsmodul E-Achse iDM, der Onboard Battery Charger (OBC) und koaxiale sowie achsparallele P2-Module. Die fortschrittlichen Technologien zeigen, wie wichtig BorgWarner die Entwicklung individueller Anwendungen für Pkw, Lkw, leichte und schwere Nutzfahrzeuge sowie Offroad-Fahrzeuge seit jeher ist.

„Hybrid- und Elektrofahrzeuge haben in den letzten Jahren ein solides Wachstum verzeichnet. Schätzungen zufolge soll ihre Produktion bis 2023 sogar auf über 32 Millionen ansteigen, was rund 30 Prozent des gesamten Weltmarkts entspricht“, sagt Frédéric Lissalde, President und Chief Executive Officer, BorgWarner. „BorgWarner hat schon immer eine Vorreiterrolle bei der Entwicklung innovativer Technologien für Hybrid- und Elektrosysteme übernommen und kann eine Reihe von Lösungen wie die E-Achse iDM, den OBC, P1-, P2- und P3-Anwendungen sowie 48-Volt-Hybridtechnologien vorweisen. Als zuverlässiger Partner globaler Automobilhersteller werden wir auch weiterhin unsere Führungsrolle bei Antriebslösungen für Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor, Hybrid- und Elektroantrieb wahrnehmen.“

Download

12. April 2019

BorgWarner gewinnt PACE Award 2019 für innovativen Doppelstrom-Turbolader

Bereits zum zweiten Mal in Folge wurde BorgWarner mit dem Automotive News PACE (Premier Automotive Suppliers' Contribution to Excellence) Award geehrt. In diesem Jahr erhielt das Unternehmen die Auszeichnung für seinen revolutionären Doppelstrom-Turbolader für Ottomotoren.

„Das Streben nach Innovation ist von grundlegender Bedeutung für BorgWarners Ansatz in der Technologieentwicklung. Zudem ist es entscheidend, um unsere führende Position bei der Entwicklung von kundenindividuellen Boosting-Lösungen zu beweisen“, sagte Robin Kendrick, President und General Manager, BorgWarner Turbo Systems. „Wir fühlen uns sehr geehrt, vom renommierten Automotive News PACE Award-Programm für die bemerkenswerten und kreativen Leistungen unseres Ingenieurteams bei der Entwicklung des Doppelstrom-Turboladers für Benzinmotoren ausgezeichnet zu werden.“

Download

12. April 2019

Röchling Automotive stellte generisches AeroSUV vor

Röchling Automotive stellte auf dem diesjährigen SAE World Congress (9. bis 11. April) in Detroit seine neueste Entwicklung im Bereich Aerodynamik einem internationalen Fachpublikum vor. In Kooperation mit dem Forschungsinstitut für Kraftfahrwesen und Fahrzeugmotoren Stuttgart (FKFS) der Universität Stuttgart entwickelte Röchling das generische AeroSUV. Es handelt sich dabei um ein Modell im Maßstab 1:4, das gesetzliche Definitionen mit Designdetails von mittelgroßen SUVs verbindet. Auf Basis dieses Modells sind weitreichende Strömungssimulationen und Windkanaltests zur Strömungsoptimierung bereits im Stadium der Vorentwicklung möglich. Es bietet die einzigartige Möglichkeit, unterschiedliche Strömungsszenarien verschiedener Software untereinander und mit den Windkanaltests zu vergleichen.

„Die Bedeutung von aerodynamischen Potenzialen ist für Hersteller und Zulieferer durch den WLTP noch einmal deutlich größer geworden“, sagt Peter Dill, Director Product Area Aerodynamics bei Röchling Automotive. „Das detaillierte AeroSUV berücksichtigt durch die Integrationsmöglichkeit verschiedener Heckvarianten die steigende Derivatezahl dieses absatzstarken, wachsenden Segments. Mit unserem modularen Ansatz und dem innovativen Grad der Realitätsnähe betreten wir zudem in gewisser Weise Neuland, denn es gibt bisher nichts Vergleichbares“, ergänzt Dr. Juliane Nies, Aerodynamics Expert bei Röchling Automotive.

Download

12. März 2019

BorgWarner optimiert Verbrauch und Emissionen mit intelligentem nockenmomentbetätigten Versteller (iCTA)

BorgWarner präsentiert die nächste Generation von drehmomentbetätigten Verstellern, die intelligenten drehmomentbetätigten Versteller (iCTA). Die innovative Technologie führt zu besserer Kraftstoffeffizienz und niedrigeren Emissionen. BorgWarners iCTA-Lösung führt die Branche in die Zukunft der hydraulischen Nockenwellenverstellung und kombiniert die Vorteile der drehmomentbetätigten (CTA) mit der torsionsunterstützten Verstellung (TA).

„Angesichts der immer strengeren globalen Emissionsvorschriften ist iCTA ein wichtiger Fortschritt. Er bietet Herstellern die Möglichkeit, Motoren auf geringere Emissionen und optimierten Kraftstoffverbrauch hin zu kalibrieren, ohne Leistungseinbußen zu riskieren“, sagt Joel Wiegert, President und General Manager, BorgWarner Morse Systems. „Die iCTA-Technologie funktioniert für jede Motorenkonstruktion und ist eine ideale Lösung für Reihenvierzylindermotoren mit geringen oder schwankenden Drehmomentimpulsen an der Nockenwelle. Eine tolle Erweiterung unseres branchenweit führenden Produktportfolios für die variable Nockenwellenverstellung.“

Download

07. März 2019

BorgWarners AGR-Technologie ermöglicht NOX-Reduzierungen für zahlreiche Hyundai-Motoren

Die Automobilindustrie erlebt derzeit einen einzigartigen Umbruch: Neue Emissionsrichtlinien verlangen nach immer saubereren und effizienteren Motoren. BorgWarner beliefert die Hyundai Motor Group mit Abgasrückführungs (AGR)-Ventilen, die Stickoxide (NOX) und Kohlenstoffmonoxid (CO) reduzieren. Zusätzlich trägt die Technologie des Unternehmens zu einer bis 2,5 % verbesserten Kraftstoffeffizienz bei und zeichnet sich durch ihr kostengünstiges Design aus.

„Wir freuen uns, unsere erfolgreiche, mehr als 30-jährige Beziehung zur Hyundai Motor Group weiter auszubauen. Als ein führendes Unternehmen im Bereich AGR-Technologien für Benzinmotoren bieten wir unseren Kunden hochentwickelte Lösungen wie anpassbare Ventilgehäuse, die für jedes Motorenlayout geeignet sind“, sagt Joe Fadool, President und General Manager, BorgWarner Emissions & Thermal Systems. „Bei BorgWarner orientieren wir uns an den Zielen der Hyundai Motor Group und setzen AGR für Benzinmotoren ein, um Kraftstoffverbrauch und Emissionen zu reduzieren. Durch die lokale Produktion direkt vor Ort sind wir ein Top-Zulieferer für AGR-Lösungen geworden.“

Download

06. März 2019

Erste Redner und Sponsoren für VI-grade Konferenz in Hanau stehen fest

Auch 2019 bietet VI-grades International Conference den Teilnehmern wieder ein ideale Dialog-Plattform. Wie der Hersteller hochentwickelter Simulationstechnologien bekanntgab, stehen jetzt erste Redner und Sponsoren sowie der Veranstaltungsort des Icebreaker-Events fest.

Das Format richtet sich an Führungskräfte und Fachleute aus der Automobilindustrie und von Verkehrsunternehmen, Ingenieurbüros und Universitäten sowie Forschungszentren aus aller Welt. Die Konferenz findet vom 14. bis 15. Mai 2019 im Congress Park in Hanau, bei Frankfurt am Main, statt.

„Wir freuen uns darauf, unseren Geschäftspartnern die Möglichkeit zu geben, ihre neuesten Projekte und Fortschritte, die sie mit unseren Simulationslösungen realisieren können, mit einem erfahrenen Publikum zu teilen“, sagte Guido Bairati, Vice President Global Sales, VI-grade.

Download

21. Februar 2019

BorgWarners E-Lösungen trotzen der Kälte

Raue Wetterbedingungen wie Schnee, Eis und Kälte stellen große Herausforderungen dar und verlangen selbst den fortschrittlichsten Lösungen für Elektromobilität viel ab. BorgWarner erfüllt die Anforderungen an heutige sowie künftige Fahrzeuge und präsentiert seine neuesten Innovationen im Bereich Antriebstechnik auf verschneitem Gelände und gefrorenen Seen beim jährlichen Arctic Drive Winter Test vom 25. Februar bis 8. März 2019 in Arjeplog, Schweden. Fortschrittliche 48-V-Lösungen wie P2-Module, der eBooster® elektrisch angetriebener Verdichter und HVH-Elektromotoren (High Voltage Hairpin) des Unternehmens zeichnen sich durch hohe Zuverlässigkeit und Unempfindlichkeit gegenüber den arktischen Temperaturen aus.

„Unser Arctic Drive Winter Test bietet Kunden die Möglichkeit, sich selbst von der hohen Zuverlässigkeit unserer Technologien zu überzeugen“, sagt Dr. Stefan Demmerle, President und General Manager, BorgWarner PowerDrive Systems. „Wir bei BorgWarner verbessern unsere Technologien kontinuierlich. Auf diese Weise können wir Fahrzeugherstellern fortschrittliche Lösungen im Bereich E-Mobilität anbieten, die eine hohe Temperaturunempfindlichkeit aufweisen.“

Download

20. Februar 2019

Elektromotor von BorgWarner treibt Plug-in Hybrid-Truck an

BorgWarners Ruf als führender Anbieter von Hybrid-Fahrzeugsystemen wurde nochmals gestärkt: Ein großer europäischer Nutzfahrzeughersteller wählte BorgWarners bewährten High Voltage Hairpin (HVH) 410 Elektromotor für einen Plug-in Hybrid-Elektro-Truck, der 2019 eingeführt werden soll. Der Elektromotor ist eine Schlüsselkomponente in zahlreichen Fahrzeugen, einschließlich städtischen Nutzfahrzeugen und Transport-Trucks sowie Entsorgungsfahrzeugen. Mit 130 kW (177 PS) Leistung und 1.050 Nm Drehmoment arbeitet der HVH-Motor parallel zu einem Fünfzylinder-Reihenmotor, der mit hydrobehandeltem Pflanzenöl oder Diesel betrieben werden kann. Der HVH-Motor lädt zudem die Batterie beim Bremsen oder Bergabfahren regenerativ auf.

„Wir freuen uns, dass unser leistungsstarker und langlebiger Elektromotor für diese wichtige Plug-in Hybrid-Anwendung ausgewählt wurde. Unserer Meinung nach wird diese den Bereich der städtischen Liefertrucks und nächtlichen Lieferungen einen entscheidenden Schritt voranbringen“, sagte Dr. Stefan Demmerle, President und General Manager, BorgWarner PowerDrive Systems. „Unsere HVH410-Technologie kommt bereits in städtischen Hybridbussen zum Einsatz. Die erneute Wahl dieser Lösung stärkt unsere Position als weltweiter Technologieführer, der Fahrzeugherstellern hilft, neue Marktanforderungen zu erfüllen und in emissionsfreien Zonen sowie geräuschsensiblen Bereichen zu arbeiten.“

Download

12. Februar 2019

Rennfahrer Lucas Di Grassi hält Vortrag bei der International Conference 2019 von VI-grade

VI-grade bestätigt heute die Teilnahme von Lucas Di Grassi als einen der Hauptredner bei VI-grades International Conference 2019. Die diesjährige Konferenz findet vom 14. bis 15. Mai 2019 im Congress Park in Hanau bei Frankfurt/Main statt.

In seinem Vortrag wird Di Grassi über die zukünftige Rolle des Motorsports sprechen und darauf eingehen, wie die wechselnden Anforderungen der Industrie und neue Technologien, wie künstliche Intelligenz und autonomes Fahren, den Sektor verändern werden.

Der in Sao Paolo geborene Brasilianer Lucas Di Grassi ist ein echtes Allround-Talent. Er feierte nicht nur zahlreiche Siege als Rennfahrer in der Formel E, sondern übernimmt auch abseits der Rennstrecke wichtige Funktionen. Als einer der Mitbegründer und ersten Botschafter der Formel E steigerte Lucas Di Grassi nicht nur den Bekanntheitsgrad der rein elektrischen Rennserie, sondern lenkte den Blick der Öffentlichkeit auch immer wieder auf Probleme wie die Erderwärmung und die nachlassende Luftqualität.

Download

06. Februar 2019

Envision Virgin Racing installiert innovativen Rennsimulator von VI-grade im erweiterten Hauptsitz in Silverstone

Envision Virgin Racing, das derzeit führende Team der vollelektrischen Formel E-Serie, hat diese Woche mit der Erweiterung seines operativen Hauptsitzes in Silverstone begonnen. Ziel ist, die Rennvorbereitungen des Teams weiterzuentwickeln und optimieren.

Im Jahr 2017, vor der vierten Saison der FIA Formel E-Meisterschaft, bezog der britische Rennstall seine neuen, hochmodernen Räumlichkeiten, nur einen Katzensprung von der Wiege des britischen Motorsports entfernt.

John Williams, Managing Director von VI-grade Ltd. fügte hinzu: „Wir freuen uns sehr mit der Einführung unseres Fahrsimulators bei Envision Virgin Racing einen weiteren Erfolg in der Motorsportbranche vermelden zu können. Die Installation beinhaltet proprietäre Software von VI-grade und entsprechende Hardware sowie ein Cockpit von Envision Virgin Racing, das mit einer eigenen aktiven Riementechnologie von VI-grade ausgestattet ist. Im Simulator sind eine Reihe digitalisierter Formel E-Strecken enthalten. Es handelt sich um eine Komplettlösung, mit der unser Kunde die Leistung seiner Rennwagen virtuell testen und optimieren kann. Auf diese Weise kann er optimale Rennleistung abrufen."

Download

01. Februar 2019

BorgWarner feiert Produktion des fünfmillionsten Turboladers in Brasilien

BorgWarner hat in seinem Werk in Itatiba mit der Produktion des fünfmillionsten Turboladers in Brasilien einen wichtigen Meilenstein erreicht. Damit schreibt BorgWarner Unternehmensgeschichte und zeigt sein Engagement für die Entwicklung und Produktion sauberer und effizienter Technologien für Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor, Hybrid- und Elektroantrieb.

„Wir bei BorgWarner sind stolz, unsere hochentwickelten Technologien in Brasilien zu produzieren. Dieser Meilenstein stellt die Bedeutung unserer Produktionslinien in dem Land unter Beweis, die modernste Technologien und höchste Engineering-Kompetenz vereinen“, so Robin Kendrick, President und General Manager, BorgWarner Turbo Systems. „Unsere Turbolader unterstützen Fahrzeughersteller dabei, Spritspar-, Leistungs- und Effizienzziele zu erreichen. An unseren brasilianischen Standorten können wir unseren Kunden zudem globales Know-how bei lokaler Produktion bieten.“

Download

29. Januar 2019

Werkserweiterung stärkt BorgWarners Präsenz in Indien und Südostasien

BorgWarner, ein global führender Anbieter von sauberen und effizienten Technologien für Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor, Hybrid- und Elektroantrieb, hat sein erweitertes Werk im indischen Kakkalur eröffnet. Mit seiner hochmodernen Produktionslinie für fortschrittliche Motorsteuerungs- und variable Nockenwellenverstellsysteme (Variable Cam Timing, VCT) bedient der vergrößerte Standort die steigende Nachfrage des ständig wachsenden indischen Automarkts nach Systemen zur Erfüllung der Bharat-Stage-VI-Normen.


„Die Automobilindustrie in Indien wächst rasant, da viele führende Autohersteller hier Produktionsstätten haben. Mit der Erweiterung unseres Werks in Kakkalur bieten wir ihnen lokal gefertigte Produkte, um die steigende Nachfrage nach innovativen und effizienten Technologien zu erfüllen“, sagt Joel Wiegert, President und General Manager, BorgWarner Morse Systems. „Durch die Stärkung unserer Präsenz auf diesem wichtigen Markt bauen wir unsere Position als ein weltweit führender Anbieter von sauberen und effizienten Antriebslösungen weiter aus.“

Download

24. Januar 2019

BorgWarners E-Achse „iDM“ ermöglicht neue Generation von Elektroantrieben

BorgWarners Antriebsmodule vereinfachen die Konstruktion zukünftiger rein elektrischer Antriebe bereits erheblich und voraussichtlich wird dies auch in den nächsten Jahren so bleiben. Nachdem der Vorgänger – das elektrische Antriebsmodul (eDM) – bereits in Serie produziert wird, soll als nächster logischer Schritt das voll integrierte Antriebsmodul (iDM) mit seiner speziell entwickelten Leistungselektronik folgen. 

„Mit dem iDM stellt BorgWarner seinen Kunden eine ganze Produktfamilie voll integrierter Antriebslösungen für Hybrid- und Elektrofahrzeuge bereit. Gleichzeitig stärken wir unsere Position als Lieferant erster Wahl für Hybrid- und reine Elektroantriebslösungen“, sagt Dr. Stefan Demmerle, President und General Manager, BorgWarner PowerDrive Systems. „Wir liefern Schlüsselkomponenten für Elektrofahrzeuge: Elektromotor, Getriebe, Leistungselektronik und Wärmemanagementsystem. Unser umfangreiches Portfolio macht uns nicht nur zum Produktführer für saubere Technologien, sondern auch zum starken Partner für Automobilhersteller weltweit, die auf dem Weg in eine sauberere und umweltfreundlichere Zukunft sind.“

Download

15. Januar 2019

Neuer Aftermarket-Leiter bei ACPS Automotive

Mit Wirkung zum 02. Januar 2019 hat Oliver Hill die Leitung für den Geschäftsbereich Aftermarket bei der ACPS Automotive GmbH übernommen. Damit löst Hill den bisherigen Director Independent Aftermarket Ingo Linka ab, der sich ab sofort Aufgaben außerhalb des Unternehmens widmen wird.

„Ich freue mich außerordentlich auf die neue und spannende Herausforderung. Im Rahmen meiner neuen Tätigkeit möchte ich meinen Beitrag zum weiteren Wachstum der Aftermarket-Aktivitäten dieses noch jungen und dynamischen Unternehmens leisten“, erklärt Oliver Hill, neuer Director Independent Aftermarket. „Ich bin überzeugt, dass wir gemeinsam mit unseren hervorragenden Mitarbeitern und in enger Zusammenarbeit mit unseren Kunden in den kommenden Jahren überdurchschnittliches und nachhaltiges Wachstum erzielen werden.“

Download

14. Januar 2019

Michael Brosseau zum neuen Präsident von Röchling Automotive USA ernannt

Röchling Automotive USA will seine Position in der globalen Automobilindustrie weiter ausbauen und hat deshalb mit Wirkung zum 8. Januar 2019 Michael Brosseau zum Präsidenten berufen. Brosseau kommt mit über 30 Jahren Erfahrung im Automobilsektor, davon drei als Präsident eines Tier1-Zulieferers, zum Anbieter von integrierten Systemlösungen in den Bereichen Aerodynamics, Propulsion und New Mobility.

„Wir freuen uns sehr, Michael Brosseau bei uns im Team zu begrüßen. Er wird seine umfangreichen Kenntnisse der Automobilindustrie einbringen, um zukünftig unsere Tätigkeitsbereiche innerhalb des nordamerikanischen Marktes zu leiten und zu vergrößern“, sagt Erwin Doll, CEO, Röchling Automotive. „Röchling hat eine beeindruckende Geschichte in der Entwicklung von Lösungen, um den Herausforderungen des Marktes zu begegnen. Dazu zählen auch die Verbesserung der Kraftstoffeffizienz sowie die Reduzierung von Emissionen und Gewicht. Unsere Branche entwickelt sich permanent weiter, weshalb wir uns besonders freuen, dass Michael Brosseau unsere Bandbreite an Erfahrung und Wissen bereichert und uns dabei unterstützt, unsere Marktposition weiter auszubauen.“

Download

13. Dezember 2018

Vom Simulator auf die Rennstrecke:VI-grades DiM150 bei Audi Motorsport

Die Installation von VI-grades DiM150 (Driver in Motion) bei Audi Motorsport ist erfolgreich abgeschlossen. Der dynamische Fahrsimulator, ausgestattet mit einem Formel E- und DTM-Cockpit, wurde bei Audi Motorsport im bayrischen Neuburg an der Donau installiert. Er unterstützt die dortigen Audi-Ingenieure virtuell bei der Feinabstimmung der Fahrdynamik neu entwickelter Rennwagen. Darüber hinaus kommt er beim professionellen Fahrertraining zum Einsatz.

„Aufgrund immer strenger werdender Reglements im Motorsport gibt es nur eine begrenzte Anzahl von Testtagen auf den realen Rennstrecken“, sagt Joachim Hausner, Coordination Driving Simulator Audi Motorsport. „Mit unserem neuen Fahrsimulator DiM150 können wir unsere Fahrzeuge bereits im Vorfeld effizienter und präziser entwickeln. Auf diese Weise sind wir bei den realen Tests noch besser vorbereitet und können letztlich auch unsere Leistung beim Rennen steigern.“

Download

28. November 2018

VI-grade International Conference 2019: Neueste Trends und Lösungen für Simulationstechnik

Die VI-grade Internationale Konferenz 2019 bietet den Teilnehmern eine ideale Plattform für Austausch und Diskussion. Das Format richtet sich an Führungskräfte und erfahrene Ingenieure von Automobil- und Verkehrsunternehmen, Ingenieurbüros, Universitäten und Forschungszentren aus aller Welt und findet vom 14. bis 15. Mai 2019 im CONGRESS PARK in Hanau bei Frankfurt am Main statt.

Die Konferenz bietet der internationalen VI-grade-Community aus Anwendern, Partnern und potenziellen Kunden die Chance, die neuesten Trends in den Bereichen System-Level Virtual Engineering, Hardware-in-the-Loop(HiL)-Anwendungen, Steuerung und Fahrsimulation zu diskutieren. Besonderes Augenmerk wird auch dieses Mal auf VI-grades aktuellen Lösungen und Entwicklungsvorhaben für Echtzeitsimulation, HIL, SIL, Verkehrssimulation und ADAS, autonomes Fahren, Fahrzeugenergieeffizienz und Reifenmodellierung liegen. Die Veranstaltung umfasst Keynote- und Fachvorträge, Podiumsdiskussionen und Workshops sowie eine interessante technische Ausstellung, bei der VI-grade und seine Partner ihre Lösungen live vor Ort präsentieren.

Download

30. Oktober 2018

Weniger Stickoxid-Emissionen: BorgWarners integrierte AGR-Lösung

In Zeiten immer strenger werdender Emissionsvorschriften sind innovative Technologien wichtiger denn je. BorgWarner, ein weltweit führender Anbieter von sauberen und effizienten Lösungen für Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor, Hybrid- und Elektroantrieb, beliefert einen großen globalen Automobilhersteller in verschiedenen Regionen der Welt mit seinem erstklassigen AGR-System. BorgWarners AGR-System wird die NOX-Emissionen der Dieselmotoren signifikant reduzieren und hilft, die neusten Vorschriften, wie beispielsweise Euro 6d, zu erfüllen.


„Wir freuen uns, unsere Beziehung zu diesem weltweit renommierten Automobilhersteller als ein Tier 1-Zulieferer der Wahl für eine breite Palette von Fahrzeugen auszubauen“, sagt Joe Fadool, President und General Manager, BorgWarner Emissions & Thermal Systems. „Mit unserem neusten integrierten AGR-System erfüllt BorgWarner die deutlich steigende Nachfrage nach effizienten und sauberen Technologien für Anwendungen mit Verbrennungsmotor. Die Belieferung der Kunden mit einem kompletten Modul anstelle von Einzelkomponenten stärkt unsere Position als führender Anbieter für Wärmetauscher-Technologien.“

Download

24. Oktober 2018

Autonom fahren – aber sicher!

Autonomes Fahren wird die automobile Mobilität radikal verändern. Damit dies funktioniert, ist eine Vielzahl zusätzlicher Sensoren und Kameras im Fahrzeug erforderlich. Doch können diese nur sicher und zuverlässig arbeiten, wenn sie frei von Verschmutzungen, Regen und Schnee sind. Röchling Automotive begegnet dieser Herausforderung mit seinem neu entwickelten, intelligenten Reinigungskonzept: dem Advanced Active Cleaning System (AACS). Die innovative Lösung ermöglicht eine gezielte, bedarfsgerechte Reinigung verschmutzter Zonen des Fahrzeugs und schafft so eine Grundvoraussetzung für autonomes Fahren. Das modulare Konzept des AACS bietet Fahrzeugherstellern einen hohen Grad an Flexibilität und unterstützt auf diese Weise Applikationen vor allem in der Übergangsphase zum vollautonomen Fahren.

„Mit der Entwicklung unseres AACS gehen wir die Frage der Sicherheit beim automatisierten Fahren aktiv an“, sagt Erwin Doll, Vorstandvorsitzender, Röchling Automotive. „Unsere Technologie soll gewährleisten, dass die Kameras und Sensoren als „Sinne“ des Fahrzeugs zu jedem Zeitpunkt unter idealen Bedingungen arbeiten können. Auf diese Weise stehen wir Fahrzeugherstellern mit einer flexiblen, modularen Systemlösung für verschiedene Automatisierungsstufen zur Seite.“

Download

02. Oktober 2018

VI-grades DiM150-Fahrsimulator bei Audi Motorsport

Audi Motorsport hat sich für die von VI-grade entwickelte und von Saginomiya hergestellte dynamische Fahrsimulationslösung DiM150 (Driver-in-Motion) entschieden. Der Fahrsimulator, der mit einem Formel E / DTM-Autocockpit ausgestattet ist, wird derzeit auf dem Audi Motorsport-Gelände in Neuburg an der Donau, Bayern, installiert. Er unterstützt den Hersteller künftig dabei, die Fahrdynamik der von Audi Motorsport entwickelten Rennzeuge zu verfeinern. Darüber hinaus wird er für das professionelle Training der Fahrer verwendet werden.

„Wir sind stolz, die Installation unserer Fahrsimulationslösung bei Audi Motorsport, einem unserer langjährigen Kunden, bekanntgeben zu können", sagt Alessio Lombardi, Key Account Manager, VI-grade. 

Download 

18. September 2018

Great Wall entscheidet sich für BorgWarners leistungsstarkes elektrisches Antriebsmodul (eDM)

BorgWarner liefert sein elektrisches Antriebsmodul (electric drive module, eDM) an Chinas führenden Automobilhersteller, Great Wall Motors. Die leistungsstarke Technologie wird künftig im Great Wall 2018 C30 Elektrofahrzeug sowie in Elektrofahrzeugen der neuen Konzernmarke ORA verbaut. 

„Mit der Einführung eines Punktesystems im April 2018, das die Umstellung auf sogenannte New Energy Vehicles, also E-Autos und Plug-In-Hybride, fördern soll, erwarten wir in China ein stärkeres Wachstums bei Elektrofahrzeugen inmitten des globalen Elektrifizierungstrends der Automobilindustrie“, sagt Dr. Stefan Demmerle, President und General Manager, BorgWarner PowerDrive Systems. „Neben einer Vielzahl neuer Technologien bei Elektromotoren und Steuerungsmodulen produzieren wir unsere innovativen Produkte lokal. So bieten wir unseren Kunden maßgeschneiderte Lösungen und schnellen Service zum optimalen Preis.“

Download

29. August 2018

Original Marken Partner begrüßen HaynesPro und ACPS Automotive als neue Mitglieder

Die Original Marken Partner haben zwei neue Mitglieder in ihren Kreis aufgenommen: Ab 1. September 2018 gehören HaynesPro und ACPS Automotive zum Bündnis der starken Marken. Gemeinsam stehen die Original Marken Partner für herausragende Kompetenz im freien Ersatzteilmarkt und in der Erstausrüstung. Um freie Werkstätten zu unterstützen, engagieren sich die  Original Marken Partner kontinuierlich mit verschiedenen Branchen-Aktivitäten.

Zum Verbund der Original Marken Partner gehören bislang Bosal, DANA/Victor Reinz, GKN/Spidan, MAHLE und TMD/Textar. Ziel des Bündnisses ist die effektive Unterstützung freier Werkstatten z.B. mit gemeinsamen Schulungen. Damit soll das Markenbewusstsein geschärft werden. Zudem wollen die Original Marken Partner Initiativen für den freien Teilemarkt ins Leben rufen.

Download

05. April 2018

VI-grade reports new adoption of DiM250 at major German automotive OEM

VI-grade today announced that Mercedes-AMG chose the newly developed motion platform named DiM250 (Driver-in-Motion) designed by VI-grade and engineered and manufactured by Saginomiya. The driving simulator, equipped with an AMG car cockpit, will be installed at the Mercedes-AMG site in Affalterbach, Baden-Württemberg, Germany, in the second half of 2018 and will be used to virtually optimize the dynamic behavior of all passenger vehicles developed and marketed by Mercedes-AMG.

“We are extremely excited to report the installation of our new DiM250 driving simulation technology at Mercedes-AMG”, said Juergen Fett, Managing Director, VI-grade. “We are looking forward to a continuous collaboration with Mercedes-AMG, which has successfully used our VI-grade software solutions for several years already.”

Download

08. März 2018

BorgWarner feiert Eröffnung einer neuen Turbolader-Produktionsstätte in Thailand

Mit einer traditionellen thailändischen Zeremonie feierte BorgWarner am 7. März 2018 die Eröffnung seiner neuesten Fertigungsstätte in Rayong, Thailand. Auf einer Gesamtfläche von 6.500 Quadratmetern befinden sich fortschrittliche Produktionslinien für neuste Turboladertechnologien. Mit der neuen Anlage bedient der globale Produktführer im Bereich sauberer und effizienter Technologien für Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor, Hybrid- und Elektroantrieb die steigende Nachfrage des südostasiatischen Marktes und der dort ansässigen Automobilhersteller.

„Thailand ist ein sehr wichtiger Produktionsstandort für asiatische Autohersteller und bietet darüber hinaus ein großartiges unternehmerisches Umfeld“, sagt Robin Kendrick, President und General Manager, BorgWarner Turbo Systems. „Viele namenhafte Autohersteller haben Fertigungsstätten in Thailand. Mit unserem neuen Standort in Rayong stehen wir diesen mit lokalen Fertigungsmöglichkeiten zur Seite und stärken gleichzeitig unsere marktführende Stellung.“

Download

07. November 2017

Zwei VTG-Turbolader machen Druck in BorgWarners neuem R2S®-Aufladungssystem

BorgWarner steigert die Leistung des 235 kW (320 PS) starken Motors der BMW Group auf ein bisher unerreichtes Niveau. Der Dieselmotor, der in zahlreichen Modellen des Premiumherstellers zum Einsatz kommt, wird von einem zweistufigen, geregelten (R2S®) Aufladungssystem von BorgWarner mit Ladedruck versorgt. Der Clou: Gleich zwei Turbolader mit variabler Turbinengeometrie (VTG) des globalen Produktführers im Bereich sauberer und effizienter Technologien für Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor, Hybrid- und Elektroantrieb sorgen beim Berühren des Gaspedals für spontane Leistungsentfaltung. So ermöglicht das System hervorragende Beschleunigungswerte, spart Kraftstoff und reduziert dabei noch die Emissionen deutlich.

„Die Kombination zweier moderner VTG-Turbolader in unserem innovativen R2S-System liefert nicht nur beinahe augenblickliche Beschleunigung, sondern verbessert auch die Kraftstoffeffizienz im unteren Drehzahlbereich“, sagt Frédéric Lissalde, President und General Manager, BorgWarner Turbo Systems. „Unsere Kooperation mit der BMW Group hat einen leistungsstärkeren, umweltfreundlicheren und dynamischeren Motor hervorgebracht.“

Download

17. Oktober 2017

Zweistufige Aufladung steigert Leistung und Kraftstoffeffizienz

BorgWarner liefert seine innovative zweistufige, geregelte Turboladertechnologie (R2S®) für den neuesten 2,9-Liter-Reihensechszylinder-Dieselmotor OM 656 von Daimler. Vorerst ist die Technologie in der 2017 erschienenen, aktualisierten Mercedes-Benz S-Klasse erhältlich. BorgWarners zweistufige, geregelte Aufladung reduziert Kraftstoffverbrauch und Emissionen der Oberklasse-Limousine. Gleichzeitig sorgt das Aufladekonzept für einen optimalen Drehmomentverlauf bei souveräner Leistung und hohen Abgasrückführungsraten, auch unter Volllast.

„Durch ihre optimierte Bauweise hilft unsere Turboladerlösung Automobilherstellern dabei, Herausforderungen beim Packaging, wie zum Beispiel begrenzten Bauraum und hohe Temperaturen, zu meistern“, sagt Frédéric Lissalde, President und General Manager, BorgWarner Turbo Systems. „Wir freuen uns, unsere Kunden mit unserer hocheffizienten Turboladertechnologie bei der Einhaltung anspruchsvollster Standards zu unterstützen.“

Download

05. Oktober 2017

Mehr Traktion auf jedem Untergrund – BorgWarner-Verteilergetriebe für Range Rover Velar

BorgWarner rüstet das neue Velar Premium-SUV von Jaguar Land Rover mit seinem präventiven, bedarfsgerecht gesteuerten Verteilergetriebe aus. Die Technologie sorgt bereits im Jaguar XE, XF und F-PACE für exzellente Allradleistung. Mit ihrem modularen Design und leichten Aluminiumgehäuse ist BorgWarners Allradlösung speziell dafür ausgelegt, die Antriebskraft präzise an die vier Räder zu verteilen und so die Fahrdynamik zu verbessern. Das präventive, bedarfsgerecht gesteuerte Verteilergetriebe ist das leistungsfähigste seiner Klasse und mit individuell skalierbarem Eingangsdrehmoment verfügbar.

„Mit unserer hocheffizienten Allradlösung bieten wir Kunden ein leistungsstarkes System, das mehrere unserer führenden Technologien vereint“, sagt Dr. Stefan Demmerle, President und General Manager, BorgWarner PowerDrive Systems. „Unsere Zusammenarbeit mit Jaguar Land Rover resultiert nicht nur in einer herausragenden Allraderfahrung im neuen Range Rover Velar, sondern bestätigt auch BorgWarners Position als globaler Produktführer im Bereich sauberer und effizienter Technologien für alle Arten von Antriebssystemen.“

Download

21. September 2017

Mehr Reichweite und Fahrkomfort für neues Elektrofahrzeug durch BorgWarners Hochvolt-Luftheizer

BorgWarner, ein globaler Produktführer im Bereich sauberer und effizienter Technologien für Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor, Hybrid- und Elektroantrieb, liefert seine innovative Hochvolt-PTC-Luftheizertechnologie (Positive Temperature Coefficient) für das neue Modell eines weltweit bekannten Herstellers von Elektrofahrzeugen. In seiner Ankündigung teilte das Unternehmen mit, dass sein PTC-Luftheizer dank hocheffizienter Nutzung der vorhandenen Energie schnell für wohlige Temperaturen im Fahrzeuginnenraum sorgt.

„Wir liefern unseren Kunden Schlüsseltechnologien, die ihnen dabei helfen, ihre Ziele zu erreichen. Darauf sind wir stolz“, sagt Joe Fadool, President und General Manager, BorgWarner Emissions & Thermal Systems. „Mit unserem Hochvolt-Luftheizer bieten wir eine Lösung, die die Herausforderungen von heute angeht und gleichzeitig dem Fahrer mehr Komfort bringt.“

Download

12. September 2017

Höhere Spannung, höhere Effizienz – 48V-Technologien von BorgWarner elektrisieren

Ein tiefgreifender, weltweiter Wandel im Bereich des Antriebs ist in vollem Gange – so sieht es BorgWarner, ein globaler Produktführer im Bereich sauberer, effizienter Technologien für Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor, Hybrid- und Elektroantrieb. Neben konventionellen Hybridsystemen und rein elektrischen Anwendungen hält das Unternehmen dabei sogenannte Mildhybridtechnologien für 48V-Bordnetze für eine wichtige Brückentechnologie. Sie helfen dabei, die Kraftstoffeffizienz und Leistung bereitzustellen, die umweltbewusste Autofahrer wünschen. Mit der Übernahme von Remy International im Jahr 2015 und der kürzlich geschlossenen Vereinbarung zur Akquisition von Sevcon, die im Laufe dieses Jahres abgeschlossen wird, verstärkt BorgWarner seine Bemühungen in diesem Bereich weiter. So entwickelt das Unternehmen eines der breitesten marktreifen 48V-Portfolios der Industrie.

„Wir sind begeistert von der steigenden Nachfrage nach und dem Potenzial von elektrifizierten Fahrzeugtechnologien – dies ist ein Wendepunkt für die ganze Industrie. Wir sind davon überzeugt, dass 48V-Systeme die Kosteneffizienz liefern, die für den Erfolg auf dem Massenmarkt unabdingbar ist. So bringt uns die Technologie einen Schritt näher an unser Ziel einer sauberen, energieeffizienten Welt“, sagt James R. Verrier, President und CEO von BorgWarner. „Mit unserer stetig expandierenden Produktpalette und tiefgehendem System-Know-how helfen wir Herstellern dabei, ihre Ziele noch schneller zu erreichen.“

Download

04. September 2017

HVH-Motortechnik von BorgWarner elektrifiziert Scanias Hybridbus

BorgWarner treibt die Elektrifizierung im Nutzfahrzeugsegment mit seinen leistungsstarken HVH410-Motoren (High Voltage Hairpin) voran. Die fortschrittliche und hocheffiziente Technologie sorgt jetzt im neuen Scania Citywide Hybridbus im städtischen Umfeld für noch umweltfreundlicheren Vortrieb. Der in einer sogenannten P2-Anordnung zwischen der Kupplung und dem Getriebe positionierte, 650 Volt starke Elektromotor kann den Stadtbus mit niedriger Geschwindigkeit autark antreiben, wenn ausreichend Energie im Speicher vorhanden ist. Das System lädt dabei die Batterie selbstständig wieder auf, indem es beim Bremsen oder Bergabfahren Strom erzeugt. Zudem unterstützt der Elektromotor den Schaltvorgang automatisierter Schaltgetriebe, wenn diese im Automatikmodus arbeiten. So ermöglichen BorgWarners HVH410-Elektromotoren den Betrieb von Bussen innerhalb emissionsfreier Zonen und geräuschempfindlicher Umgebungen.

„Hybrid- und Elektrotechnologien sind nicht nur für den Einsatz in Personenkraftwagen von Vorteil. BorgWarners HVH410-Technologie ist ein Schlüsselbestandteil paralleler Hybridantriebskonzepte für Nutzfahrzuge und hilft unseren Kunden dabei, Marktanforderungen ebenso wie Abgasvorschriften zu erfüllen“, sagt Dr. Stefan Demmerle, President und General Manager, BorgWarner PowerDrive Systems. „Ihre Anwendung im Citywide-Bus erweitert unser umfassendes Produktportfolio für Hybrid- und Elektrofahrzeuge. Kombiniert mit unserer zukunftsorientierten Entwicklungspartnerschaft mit Scania untermauert dies zudem unseren Ruf als globaler Produktführer im Bereich sauberer und effizienter Technologien für Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor, Hybrid- und Elektroantrieb.“

Download

22. August 2017

Ob Verbrenner, Hybrid oder Elektrofahrzeug – BorgWarner zeigt Lösungen für Effizienz und Elektrifizierung

BorgWarner debütiert vom 14. bis 24. September 2017 auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) Pkw. In Halle 6.0, Stand B30, wird das Unternehmen seine Lösungen für aktuelle Trends wie Vernetzung, autonomes Fahren, Elektromobilität und urbane Mobilitätskonzepte vorstellen. Die Technologien für das Auto von Morgen umfassen dabei die komplette Bandbreite an Antriebssystemen, von Verbrennern über Hybride bis hin zu rein elektrisch angetriebenen Fahrzeugen.

„Die Zukunft der Mobilität führt bei den Antriebssystemen zu einer hohen Variantenvielfalt. Hocheffiziente Verbrenner werden dabei neben unterschiedlichen Hybridarchitekturen und reinen Elektrofahrzeugen existieren“, sagt James R. Verrier, President und Chief Executive Officer, BorgWarner. „Wir begegnen den Anforderungen dieses diversifizierten Marktes mit unserem breiten Technologieportfolio für alle Antriebsarten, das autonomes und vernetztes Fahren ermöglicht und so Herstellern rund um den Globus dabei hilft, die Herausforderungen der Mobilität von Morgen zu meistern.“

Download

08. August 2017

Mehr Leistung für neuen Dieselmotor von Jaguar Land Rover dank BorgWarners zweistufigem Turboladersystem

BorgWarners preisgekrönte zweistufige, geregelte (R2S®) Turboladertechnologie bringt den neuen 2,0-Liter-I4-Dieselmotor mit 177 kW (240 PS) von Jaguar Land Rover auf Touren. Das fortschrittliche System ist zunächst für die mit dem neuen Motor ausgestatteten SUVs Range Rover Sport und Land Rover Discovery erhältlich. BorgWarners Aufladungstechnologie verfügt über ein wassergekühltes Verdichtergehäuse, verbessert die Drehmomententfaltung im unteren Drehzahlbereich und steigert die Motorleistung und -effizienz. Zudem trägt sie zur Emissionsreduzierung bei.

„Mit unserem umfangreichen Wissen über fortschrittliche Turbolader für hybride Antriebssysteme und Verbrennungsmotoren helfen wir Jaguar Land Rover dabei, ihre Ziele hinsichtlich Leistung und Krafstoffeffizienz für den neuen Dieselmotor zu erreichen“, sagt Frédéric Lissalde, President und General Manager, BorgWarner Turbo Systems. „Wir freuen uns, die erfolgreiche enge Zusammenarbeit mit Jaguar Land Rover weiter auszubauen. In diesem Zusammenhang liefern wir bereits zahlreiche unserer Aufladungstechnologien für mehrere andere Motoren von Jaguar Land Rover, um den Endkunden ein noch besseres Fahrerlebnis zu bieten.“ 

Download

19. Juni 2017

BorgWarner präsentiert erweitertes Aftermarket-Portfolio auf der ReMaTec 2017

Vom 18. bis zum 20. Juni ist BorgWarner am Stand 320 in Halle 8 bei der ReMaTec in Amsterdam vertreten. Das Unternehmen nutzt die internationale Fachmesse für Wiederaufbereitung, um sein breites Portfolio professionell wiederaufbereiteter Abgasrückführungsventile (AGR) und Turbolader zu präsentieren. Das erweiterte Aftermarket-Angebot von BorgWarner enthält wiederaufbereitete AGR-Ventile aus dem REMAN-Programm des Unternehmens und eine noch größere Bandbreite an Turboladern.

„Wir freuen uns sehr, unsere umfangreiche Palette hochwertiger Lösungen wieder auf der führenden Fachmesse für Wiederaufbereitung präsentieren zu können“, sagt Michael Boe, Vice President und General Manager, Global Aftermarket, BorgWarner Turbo Systems. „Unsere neuen REMAN-AGR-Ventile und die neu hinzugekommenen Turbolader sind kosteneffizient und bieten die gewohnte BorgWarner-Erstausrüsterqualität. Die industriell wiederaufbereiteten Turbolader sind eine günstige und hochwertige Reparaturalternative.“

Download

02. Mai 2017

BorgWarner entwickelt Schlüsseltechnologie für Fahrzeuge mit Hybrid- und Elektroantrieb

Mit seinem führenden Hochvolt-PTC-Zuheizer (Positive Temperature Coefficient) hat BorgWarner eine von der Motorabwärme unabhängige Heizlösung entwickelt. Damit begegnet das Unternehmen den Herausforderungen, die mit der steigenden Anzahl an Hybrid- und Elektrofahrzeugen einhergehen. Die fortschrittliche und leichte Technologie sorgt schnell und leise für Wärme im Fahrzeuginnenraum und eine freie Windschutzscheibe. Mit einem angenehm gleichmäßigen Luftstrom liefert der Zuheizer maximalen Komfort. Zudem bieten verschiedene Sicherheitsfunktionen einen zuverlässigen Betrieb unter praktisch allen Temperaturbedingungen.

„Das Heizen des Fahrzeuginnenraums kann eine Herausforderung darstellen, wenn die verfügbare Abwärme begrenzt ist. Hier schlägt die Stunde unseres Hochvolt-Zuheizers. Mit dieser fortschrittlichen Technologie bieten wir Automobilherstellern weltweit eine ideale Lösung für einen sicheren, komfortablen und geruchsfreien Innenraum“, sagt Joe Fadool, President und General Manager, BorgWarner Emissions & Thermal Systems. „Bei BorgWarner arbeiten wir ständig daran, innovative Lösungen für alle Arten von Antriebssystemen zu entwickeln, um die Effizienz moderner Fahrzeuge zu verbessern und so dabei zu helfen, die Umwelt zu erhalten.“

Download

30. September 2016

ISOLITE vergrößert MINILEIT-Standort in Greenville

ISOLITE reagiert auf die weltweit verstärkte Kundenanfrage mit einer Standortexpandierung seiner Tochterfirma MINILEIT Inc. in Greenville, USA. Auf einer ergänzenden Fläche von 600 m² stellt der Ludwigshafener Dämmspezialist ab sofort zusätzlich die komplette iTex-Produktfamilie für den Cold-End-Bereich her. Mithilfe hochmoderner Wasserstrahlschneider arbeitet MINILEIT am Vertriebs- und Produktionsstandort der ISOLITE Gruppe in Nord- und Mittelamerika besonders effektiv und umweltschonend.

Download

21. September 2016

BorgWarner treibt Elektrifizierung im Nutzfahrzeugsegment mit innovativen Technologien voran

BorgWarner präsentiert auf der 66. Internationalen Automobilausstellung (IAA) Nutzfahrzeuge in Hannover vom 21. bis 29. September in Halle 12, Stand B26 zahlreiche innovative Technologien für leichte, mittlere und schwere Nutzfahrzeuge. Das Messeportfolio umfasst neben Neuheiten wie eBooster®, eTurboTM, eTurbocompound, Organic Rankine Cycle (ORC)-System, eFan und Dual Mode Visctronic® (DMV) weitere hochmoderne Kühllösungen, fortschrittliche Aufladungstechnologien und leistungsstarke, robuste Elektromotoren. BorgWarners zukunftssichere Lösungen für die unterschiedlichsten Antriebskonzepte helfen OEMs dabei, Leistung, Emissionsausstoß und Kraftstoffeffizienz von Nutzfahrzeugen zu verbessern.

„Mit unseren Technologien für Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor über Hybridkonzepte bis hin zur Elektromobilität unterstützen wir unsere Kunden bei der Realisierung zukunftsweisender Antriebslösungen“, sagt James R. Verrier, President und Chief Executive Officer, BorgWarner. „Unsere innovativen Produkte wie die elektrifizierte Turboaufladung oder unser System zur Abwärmerückgewinnung spielen eine wesentliche Rolle hinsichtlich der weiteren Effizienzsteigerung von Nutzfahrzeugantrieben und stärken BorgWarners Position als ein globaler Produktführer im Bereich sauberer und effizienter Technologielösungen für Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor, Hybrid- und Elektroantrieb.“

Download

11. August 2016

BorgWarner liefert neue Kupplungsmodule für Hyundais aktuellstes 8-Gang-Getriebe

BorgWarner liefert Kupplungsmodule für Hyundais 8-Gang-Automatikgetriebe für Fronttriebler. Durch optimierte Effizienz und minimierte Verluste hilft das neue Kupplungsmodul von BorgWarner dem 8-Gang-Getriebe, den Kraftstoffverbrauch verglichen mit dem existierenden 6-Gang-Automatikgetriebe um 7,3 Prozent zu senken. Das Getriebe debütierte im Kia K7 von 2016 (in den USA als Cadenza bekannt) und in der Hyundai Aslan Limousine, die für weltweite Absatzmärkte gebaut werden.

„BorgWarner freut sich sehr, die Zusammenarbeit mit Hyundai im Bereich Getriebelösungen auszubauen und das Unternehmen von Reibelementen und Freiläufen für das 6-Gang-Getriebe bis hin zu unseren fortschrittlichen Kupplungsmodulen für das neue, kraftstoffeffiziente 8-Gang-Getriebe zu beliefern“, sagt Robin Kendrick, President und General Manager, BorgWarner Transmission Systems. „Seit über 20 Jahren stellt BorgWarner für Hyundai und Kia lokal produzierte, innovative und zuverlässige Komponenten bereit und bietet darüber hinaus technische Unterstützung vor Ort.“

Download

08. August 2016

BorgWarner stellt VTG-Turbolader-Technologie für Dieselmotoren der Hyundai Motor Company bereit

BorgWarner liefert seine aktuellste Turbolader-Technologie mit variabler Turbinengeometrie (VTG) für eine große Auswahl an Euro-6-Dieselmotoren der Hyundai Motor Company, die weltweit in zahlreichen Modellen der Marken Hyundai und Kia zum Einsatz kommen. BorgWarners speziell für hohe Effizienz und Zuverlässigkeit konstruierte VTG-Technologie verfügt über elektrisch betätigte Leitschaufeln und unterstützt eine große Bandbreite von Dieselmotoren des Kunden dabei, derzeit geltende Emissionsstandards zu erfüllen. Mit seiner führenden Expertise hinsichtlich fortschrittlicher Turbolader-Technologien und seiner weltweiten Reputation als ausgezeichneter Zulieferer unterstützt BorgWarner die Produktion wirtschaftlicher Hochleistungs-Dieselmotoren in der ganzen Welt.

„BorgWarner schätzt die langjährige Partnerschaft mit der Hyundai Motor Company und wir sind sehr stolz, diese Zusammenarbeit weiter auszubauen, indem wir unsere aktuellsten VTG-Turbolader für einen Großteil ihrer Dieselmotoren bereitstellen. Unsere Technologie sorgt für eine verbesserte Leistung bei reduzierten Emissionen“, sagt Frédéric Lissalde, President und General Manager bei BorgWarner Turbo Systems. „Diese Zusammenarbeit unterstreicht BorgWarners Rolle als ein führender Zulieferer fortschrittlicher VTG-Turbolader-Technologien und stärkt zudem unsere Marktposition in Asien.“

Download

21. Juli 2016

BorgWarners kompakte AGR-Ventile helfen, Kraftstoffverbrauch und Emissionen des 1,6-Liter GDI Kappa-Motors von Hyundai-Kia zu senken

BorgWarner liefert sein fortschrittliches Abgasrückführungsventil (AGR-Ventil) für Hyundais neue Ioniq-Limousine sowie den Kia Niro Crossover-SUV. Diese Fahrzeuge mit Ottomotor und Hybridantrieb werden von dem 1,6-Liter Kappa-Motor mit Benzindirekteinspritzung (Gasoline Direct Injection, GDI) angetrieben, der voraussichtlich in einer Reihe von weiteren Hybridmodellen der beiden Hersteller zum Einsatz kommen wird. BorgWarners optimiertes und kompaktes AGR-Ventil trägt zu verringerten Emissionen und einem um drei Prozent verbesserten Kraftstoffverbrauch der Fahrzeuge bei.

„Unsere langjährige Erfahrung im Bereich Abgasrückführung von Otto- und Dieselmotoren in Verbindung mit unserem fundierten Wissen über Motorsysteme war ausschlaggebend für uns, ein neues AGR-Ventil zu entwickeln, das speziell für die einzigartigen Anforderungen der heutigen, fortschrittlichen Ottomotoren ausgelegt ist“, sagt Brady Ericson, President und General Manager, BorgWarner Emissions Systems. „BorgWarners neue Niederdruck-AGR-Technologie bietet Automobilherstellern eine kompakte, zuverlässige und kosteneffiziente Methode zur Steigerung der Kraftstoffeffizienz bei gleichzeitig reduzierten Emissionen, die sich schnell zur Standardlösung für hybride Antriebssysteme mit Ottomotor entwickelt. Wir freuen uns, eine steigende Anzahl von Hyundai- und Kia-Fahrzeugen mit unserer AGR-Technologie auszustatten.“

Download

07. Juli 2016

BorgWarner liefert bedarfsgerecht gesteuertes Verteilergetriebe für Jaguar Land Rover-Fahrzeuge

BorgWarner liefert sein innovatives, präventiv und bedarfsgerecht gesteuertes Verteilergetriebe für mehrere Modelle der Marke Jaguar. Die Allrad (AWD)-Technologie ist zunächst für den neuen Jaguar XF verfügbar und wird von BorgWarner später auch für den Jaguar XE sowie den Crossover F-PACE zur Verfügung gestellt. BorgWarner produziert das AWD-Verteilergetriebe für den Jaguar XF an seinem neuen, energieeffizienten Standort im ungarischen Oroszlány. Jaguar Land Rover ist der erste europäische Automobilhersteller, der BorgWarners fortschrittliche Allrad-Lösung einsetzt.

„Wir freuen uns, die langjährige Kooperation mit Jaguar Land Rover auszubauen, indem wir eine Reihe von Fahrzeugmodellen mit unserem innovativen, präventiven und bedarfsgerecht gesteuerten Verteilergetriebe ausstatten“, sagt Dr. Stefan Demmerle, President und General Manager, BorgWarner PowerDrive Systems. „Unsere hochentwickelte AWD-Lösung hilft unseren Kunden dabei, ihre ambitionierten Ziele hinsichtlich Kraftstoffeffizienz und Gewicht zu erreichen und ermöglicht kürzere Entwicklungszyklen. Zudem bietet das Verteilergetriebe eine ausgezeichnete Fahrdynamik und ein verbessertes Fahrverhalten.“

Download

23. März 2016

BorgWarner stattet Geelys erstes Elektroauto mit eGearDrive®-Getriebe aus

BorgWarners eGearDrive®-Getriebe wird Geelys EC7-EV Limousine antreiben. Ein 95 kW (129 PS) starker Elektromotor, der bei einer Reichweite von 253 Kilometern eine Höchstgeschwindigkeit von 140 km/h ermöglicht, treibt das erste in Serie produzierte Elektroauto des chinesischen Herstellers an. BorgWarners speziell für den wachsenden Elektrofahrzeug-Markt entwickelte eGearDrive-Getriebe bietet einen hocheffizienten Getriebezug für eine erhöhte Reichweite und große Laufruhe. Zudem ist es mit individuell anpassbaren Übersetzungsverhältnissen für verschiedene Motorgrößen verfügbar.

„Aufgrund der auf dem chinesischen Markt erheblich gestiegenen Nachfrage nach unserem innovativen eGearDrive-Getriebe erwarten wir dort in den kommenden Monaten den Start mehrerer Projekte in Zusammenarbeit mit führenden OEMs“, sagt Dr. Stefan Demmerle, President und General Manager, BorgWarner PowerDrive Systems. „BorgWarner ist der erste internationale Zulieferer, der diese Technologie in China produziert. Unsere herausragenden Technologien sowie die lokale Produktion und die technische Unterstützung vor Ort machen uns zum bevorzugten Zulieferer.“

Download

17. März 2016

BorgWarner zeigt innovative Antriebsstrang-Technologien beim Arctic Drive Event in Schweden

BorgWarner präsentiert im März 2016 seine neuesten Technologien für den Antriebsstrang beim jährlichen Arctic Drive Event im schwedischen Arjeplog. Aktuellen Trends folgend, zeigt BorgWarner sein einstufiges, präemptives, bedarfsgerecht gesteuertes AWD-Verteilergetriebe mit Trennkupplung, aktuellste Weiterentwicklungen im Bereich Torque-Vectoring und Allrad-Kupplungstechnologie, das bewährte elektronische Sperrdifferenzial für Fahrzeuge mit Frontantrieb (Front Cross Differential, FXD) sowie viele andere Technologien. Alle Antriebsstrang-Technologien, die bei dieser Veranstaltung getestet werden, bieten selbst unter besonders kalten und eisigen Bedingungen hervorragende Fahrdynamik und tragen entscheidend zu einem verbesserten Fahrverhalten bei.

„Dank unserer langjährigen Expertise im Bereich modernster Frontantriebs- und Allrad-Technologien können wir die Nachfrage nach mehr Traktion und Fahrzeugstabilität auf nahezu allen Untergründen abdecken“, sagt Dr. Stefan Demmerle, President und General Manager, BorgWarner PowerDrive Systems. „Bei BorgWarner haben wir uns der Aufgabe verschrieben, unsere innovativen Technologien kontinuierlich weiterzuentwickeln, um die Anforderungen unserer Kunden bedarfsgerecht zu erfüllen und ihnen Lösungen bereitzustellen, die exzellente Traktion und Fahrzeugstabilität sowie ein einzigartiges Fahrerlebnis bieten.“

Download

08. März 2016

ISOLITE erweitert Standort und plant neue Produktionslinie

ISOLITE realisiert an seinen aktuell insgesamt fünf Standorten weltweit konsequent einen fundierten Wachstumskurs mit steigender Tendenz. Der führende Anbieter von Hochtemperatur-Dämmsystemen erfüllt auf diese Weise die kontinuierlich zunehmende Nachfrage nach emissionsreduzierenden Lösungen. ISOLITE unterstützt internationale Kunden mit zunehmend lokal gefertigten, akustisch und thermisch wirksamen Produkten für die Bereiche Automotive, Luftfahrt, Motorenbau sowie den Energiesektor.

Energieeffizienz und Emissionsreduzierung werden heute in allen Bereichen der Motorenentwicklung groß geschrieben. Der Dämmspezialist ISOLITE ist auf den lokalen Märkten weltweit an der Seite seiner Kunden und vergrößert sein Standortnetz deshalb kontinuierlich. Auf diese Weise profitieren alle Beteiligten von kurzen Wegen sowie schnellen Abstimmungs- und Realisierungsprozessen. Ausgehend vom Hauptstandort Ludwigshafen (bisher 12.000 m2) mit dem nahegelegenen Faserzentrum (6.000 m2) unterhält die Gruppe Produktionsstandorte in Worms (5.000 m2), Greenville in South Carolina/USA (3.000 m2) und Daegu in Südkorea (1.500 m2). Ein Standort in Südafrika ist geplant und befindet sich bereits in der Realisierung.

Download

18. Januar 2016

BorgWarner produziert neue thermisch wirksame Zusatzwasserpumpe für chinesisches Kompakt-SUV

BorgWarner liefert die elektrische thermisch wirksame Zusatzwasserpumpe (Auxiliary Thermal Coolant Pump, ATCP) für ein Kompakt-SUV mit Turboaufladung gefertigt von einem führenden chinesischen OEM. BorgWarners ATCP verfügt über eine bürstenlose, leckagefreie und geräuscharme Bauweise mit integriertem Mikrocontroller. Die Pumpe bietet selbst bei ausgeschaltetem Motor durch Nebenkühlkreisläufe einen kontinuierlichen Kühlmittelfluss und ermöglicht es, die optimale Betriebstemperatur der Zusatzkomponenten aufrechtzuerhalten. Auf diese Weise trägt sie zu einer längeren Haltbarkeit der Komponenten, verbesserter Kraftstoffeffizienz und geringeren Emissionen bei. Bei der vorliegenden Anwendung unterstützt eine 100-Watt-ATCP bei der Kühlung des Turboladers und der indirekten Ladeluftkühlung.

„Fahrzeuge mit Turboaufladung nutzen eine zusätzliche Pumpe, um die Kühleffizienz zu optimieren. Mit Stopp/Start-Systemen ausgestattete Fahrzeuge profitieren von einer Zusatzpumpe, da diese dazu beiträgt, die Temperatur im Innenraum beim Abschalten des Motors aufrechtzuerhalten. Bei Elektro- und Hybridfahrzeugen steigert eine solche Zusatzpumpe den Fahrkomfort und sorgt gleichzeitig für konstant temperierte Batterien, um die Reichweite zu maximieren. BorgWarners ATCP unterstützt alle genannten Antriebsarten“, sagt Daniel Paterra, President und General Manager, BorgWarner Thermal Systems. „Wir freuen uns sehr, durch unseren Standort im chinesischen Ningbo eine stetig steigende Zahl von Herstellern mit technischen Entwicklungen und lokaler Produktion zu versorgen.“

Download

08. Dezember 2015

BorgWarner erweitert VCT-Geschäft um zahlreiche Fahrzeuge von Hyundai und Kia

BorgWarner erweitert in Korea sein Geschäft mit Nockenwellenantriebssystemen. Das Unternehmen beliefert Fahrzeuge von Hyundai und Kia, die mit 3,0- bis 3,8-Liter V6-Benzinmotoren ausgerüstet sind, mit seiner fortschrittlichen nockendrehmomentbetätigten (Cam Torque Actuated, CTA) Technologie zur variablen Nockenwellenverstellung (Variable Cam Timing, VCT). BorgWarners CTA-Versteller mit Mid Position Lock-Technologie reagieren schneller als traditionelle VCT-Systeme und ermöglichen eine größere Kontrolle der Ventilsteuerung über einen breiten Drehzahlbereich.

„Zusätzlich zu einer schnellen Phasenverstellung besitzt BorgWarners CTA-Technologie unsere Mid Position Lock-Innovation für eine präzisere Motorenabstimmung und einen integrierten Zentrierbolzen für eine leichtere Integration in den Antriebsstrang“, sagt Joe Fadool, President und General Manager, BorgWarner Morse Systems. „Wir freuen uns sehr, die Zusammenarbeit mit Hyundai und Kia weiter auszubauen und sie mit unserer hochmodernen VCT-Technologie für verbesserte Motoreffizienz und Leistung sowie geringeren Kraftstoffverbrauch zu beliefern.“

Download

07. Dezember 2015

BorgWarner zeigt seine neuesten Getriebetechnologien auf dem Internationalen CTI Symposium 2015 in Berlin

BorgWarner stellt auf dem 14. Internationalen Car Training Institute (CTI) Symposium „Fahrzeuggetriebe, HEV- und EV-Antriebe“ vom 7. bis 10. Dezember in Berlin in zwei Vorträgen sein intelligentes Kupplungssystem iClutchTM sowie das innovative kompakte Trennkupplungskonzept für den elektrifizierten Antriebsstrang vor. Darüber hinaus zeigt BorgWarner an Stand F08 der angegliederten Transmission Expo sein großes Portfolio an modernsten Getriebe- und Allradtechnologien. Mit 1.350 Teilnehmern im letzten Jahr, davon über ein Drittel internationale Besucher aus 28 Nationen, ist das CTI Symposium das wichtigste Forum für die neuesten Entwicklungen im Bereich Fahrzeuggetriebe.

„Wir sind stolz, unsere Sponsorentätigkeit des CTI Symposiums auch in diesem Jahr fortzusetzen. Es ist eine hervorragende Gelegenheit, unsere aktuellsten Technologien zu präsentieren und unsere Position als führender Zulieferer für fortschrittliche Getriebelösungen zu unterstreichen“, sagt Robin Kendrick, President und General Manager, BorgWarner Transmission Systems. „Hocheffiziente Getriebetechnologien haben eine Schlüsselfunktion für OEMs weltweit. Sie ermöglichen es ihnen, anspruchsvolle Kraftstoff- und CO2-Zielvorgaben zu erreichen. BorgWarners innovative Lösungen tragen außerdem zu gesteigerter Leistung und einem komfortableren Fahrerlebnis bei.“ 

Download